Quasimodo

Quasimodo - die Gaudirallye des
Automobil-Club München von 1903 e.V.

ACM-Logo

Quasimodo vom 26. Oktober 2003
Quasimodo 2002 und 7. ACM-Oldtimerausfahrt

(Quasimodo 2002? Ja, mangels Teilnehmer wurde die Quasimodo 2002 auf diesen Termin verlegt!)

Nach einem Jahr Quasimodoabstinenz war es endlich wieder soweit! Erstmalig in einer Veranstaltung: ACM-Oldtimerausfahrt und Quasimodo als kombinierte Ausfahrt.
Start war am Sonntag, 26. Oktober um 9.00 Uhr beim Franz-Xaver Frank in Grünwald.
Damit jeder mit einer guten Grundlage startet, gab es zuerst Kaffee und Kirtanudeln (Dank dem edlen Spender!!)
Dabei konnte man überlegen, ob man bei der Quasimodo mitmacht, mit oder ohne Sollzeitprüfung oder doch an der Oldtimerausfahrt. Nebenbei wurden die Teams neu geordnet und auch Sonderwünsche berücksichtigt.
Dann wurden die Fahrtunterlagen ausgegeben - Chinesenrallye, Fragebogen und Suchbilder, verflixt, jetzt wäre ein dritter Arm hilfreich, aber mit etwas Phantasie haben wir einfach ein Teil der Aufgaben mit Klebestreifen am Cockpit befestigt und los gings.
Zuerst Richtung Bauhof auf der Suche nach einer „Chinesischen Villa“ – das waren übrigens arabische Schriftzeichen und die Villa hieß „Leila“, aber wir sind ja großzügig. Dann weiter nach Oberhaching, wie alt ist des jetzt?? Dann weiter über die Dörfer. Eine Frage war dann sogar uns „alten Quasimodofahrern“ zu schräg: Was fehlt im Sack? war die Frage und die Antwort: Blumen (Erklärung: Der Sack war die Sackgasse mit dem Namen – Blumen weg -) krass, oder?
Vor dem Mittagessen kam dann noch die Sollzeitprüfung – 10 Min. von hier nach da – blöderweise haben wir vorher nicht in die Karte geschaut und ich hab so Gas gegeben, dass wir an der eingebauten Frage vorbei waren, bevor meine Co-Pilotin Halt schreien konnte. Dafür standen wir ca. 2 Min. vor dem Stopp-Schild, um dann pünktlich über die Lichtschranke zu rollen. Na dann, zurück und die übersprungene Frage suchen. Danach war Papierabgabe des 1. Teils und Mittagessen in Harmating im Gasthof Holzheu.
Dabei haben wir dann die restlichen Clubkameraden von der  Oldtimerausfahrt mit Gerhard Brehm wiedergetroffen.
Danach war erst mal ein Verdauungsspaziergang angesagt mit Fragensuche....- wie viele Abus schützen die Musikgruppe (Schlösser an der Kapelle), Blitzableiter zählen etc....
Danach ging es weiter über Kleindingharting, Kloster Schäftlarn, Wangen, Leutstetten zurück nach München. Natürlich kamen wieder Fragen wie „Welche Haus-Nr. hat der Teufel am Dach“, ha - darüber lachen wir doch inzwischen als eingefleischtes Team und hatten nur Augen für die SATan-Schüsseln. Am Schluß gings ein bischen zäh, bei den letzten Teilnehmern war leider die TZ mit der Antwort vergriffen und der LKW bei ALDI ist uns auch nicht aufgefallen. Ziel war dann der „Alte Wirt“ in Forstenried – eine Superwahl zur Preisverteilung.
Zuerst kamen die Trostpreise, außerdem wurden T-Shirts verteilt und dann haben wir uns allmählich auf die einstelligen Plätze vorgearbeitet. Da war Anfängerglück dabei, genauso wie Kurioses (2 Starter in einem Auto aber mit unterschiedlichen Antwortbögen und Punkten – die haben nicht abgeschrieben!!). Thomas hat die Plätze und Pokale souverän verteilt und bis wir uns versahen, waren 7 Pokale vergeben und wir immer noch nicht dabei. Des gibst doch nicht, wir hatte doch einige Patzer drin. Trotzdem Platz 3 ging an das Team Feicht – Littich. Jetzt wird’s mir doch recht warm. Wer war noch ohne??
Somit stand das Team Höhenkirchen gegen Siegertsbrunn. Zuerst gabs den Frauenpokal – den haben wir bekommen als 1. und einziges Frauenteam – also meine Damen, auf im nächsten Jahr!! Und dann den 2. Gesamt!!!! Haben wir aufgeatmet (für die nicht eingeweihten – der 1. Platz darf nächstes Jahr die Quasimodo organisieren).
Und nun – the winner is: Team Nerbl im DKW Junior!!!! Herzlichen Glückwunsch, lieber Schorsch. Da du ja dieses Jahr deinen „Reiseschorsch“ an den Nagel gehängt hast, wissen wir, was du nun machst – also wir freuen uns schon auf 2004!!!

Fazit: Es war ein wunderschöner Sonntag und ideal für solche Veranstaltungen. Danke an die tollen Organisatoren – Thomas und Gerhard, es war wie immer eine Freude mitzumachen. Habt ihr super gemacht!!
Der Vize-Quasimodo AG

Einige PDFs als Download:

Anleitung

Die Fragen

Chinesenrallye

Bericht vom Veranstalter

 

IM002797

IM002798

IM002803

IM002804

IM002827

IM002828

IM002838

IM002839

IM002842

IM002844

IM002845

IM002846

IM002852

IM002853

IM002855

IM002856

Ergebnisse Quasimodo 2002 vom Oktober 2003

 

 

Pkt.

sek.

1.

Schorsch Nerbl

250

0,5

2.

Astrid Gutsmiedl

244

1,0

3.

Feicht / Littich

236

9,8

4.

Gerd Veil

230

0,5

5.

Jusek

227

2,4

6.

Florian Mehringer

223

2,7

7.

Günter Korb

223

1,2

8.

Mogalle

222

6,3

9.

Franz Wagner

216

1,2

10.

Lu Wagenführer

210

1,5

11.

Berndt Botschen

209

5,6

12.

Peter Vogel

206

1,2

13.

H.P. Haberl

198

1,2

14.

Werner Grünmüller

188

0,2

15.

Tschuli Wagenführer

182

1,6

16.

Fritz Mehringer

176

1,4

17.

Hans Past

173

2,2

18.

Helmut Demuth

154

16,9

19.

Louis Schneider

106

203,1